44. TURNIER DER MEISTER | 21. - 24. November 2019 | Lausitz-Arena Cottbus

Facebook
FIG ordnet Weltcup-Serie neu
16.03.10 | 
Chance für das Turnier der Meister?
nicht groß genug - Lausitz-Arena Cottbus
Der Internationale Turnerbund FIG wird auch ab 2011 aller Voraussicht nach weiterhin eine Serie mit A- und B-Weltcups durchführen. Neu dabei ist, dass an den A-Weltcups nur die besten 12 Turner der Weltrangliste teilnehmen dürfen. Bei B-Weltcups wie dem Turnier der Meister® können die Top 12 ihren Status sichern, in der Weltrangliste unterhalb Rang 12 platzierte Athleten können sich hier für die A-Serie qualifizieren. Somit werden die "Challenger Cup" genannten B-Weltcups sportlich aufgewertet. Ein beispielsweise auf Platz 14 der Weltrangliste geführter Turner könnte mit einem Sieg bei einem B-Turnier punktemäßig in die A-Serie aufsteigen; Turner der A-Serie könnten ihre Platzierung aber auch bei einem B-Weltcup verteidigen. So dürfte auch für die Zukunft garantiert sein, dass Cottbus ein Ensemble an Turnstars als Gäste begrüßen darf.

Schon längst ist es kein Geheimnis mehr, dass das Traditionsturnier in der Lausitz von weitaus mehr lebt, als vom Preisgeld. Die Superstars der Branche finden immer wieder ihren Weg in die Lausitz-Arena. Auch oder gerade weil Organisation, Stimmung, Ablauf und Flair in Cottbus etwas mehr stimmen als im Rest der Welt.

Dennoch ist und bleibt gerade das Turnier der Meister® eine Veranstaltung im internationalen Turnzirkus, die immer wieder Stars aus der sogenannten zweiten Reihe hervorbringt. Allein 2008 standen fünf TurnerInnen in Cottbus auf dem obersten Treppchen, die Gleiches bei den Olympischen Spielen in Peking auch taten. Nicht alle waren vorher DIE Stars am Turnhimmel. Cottbus ist und bleibt mit seinem frühen Termin ein Gradmesser und ein Sprungbrett für die Welt- und Kontinentalmeisterschaften.

Bei all den positiven Aussichten, ist allerdings noch offen, ob das traditionsreichste Turnier von internationalem Format den Status eines Weltcups behält. Schon seit Jahren turnt die Weltelite nur mit einer "Sondergenehmigung" in Cottbus, da es mit dem Stuttgarter "DTB-Pokal" ein weiteres Weltcup-Turnier auf deutschem Boden gibt. Ein "Unding" laut FIG-Regelwerk.

Dass die Lausitzer Veranstaltung zur A-Serie aufsteigen kann, ist ausgeschlossen. Bestimmte Anforderungen wie eine Hallenkapazität von mindestens 4.000 Zuschauern sind in Cottbus nicht zu gewährleisten.

Nun ist die FIG gefragt, die Cottbuser "Sondergenehmigung" zu verlängern. Turnierdirektor Mirko Wohlfahrt sieht für das Traditionsturnier gute Chancen. "Wir werden uns natürlich auch 2011 um die Austragung des Turnier der Meister als Weltcup bewerben. Die Athleten und Delegationen haben sich längst zu Cottbus bekannt. Allein am vergangenen Wochenende gingen 110 Athleten aus 25 Nationen in der Lausitz an den Start. Zahlen von denen manch andere Turniere träumen."

Weitere News

TURNIER DER MEISTER promoted by

Land Brandenburg Stadt Cottbus SCC Turnen Cottbuser Gesellschaft für Sportförderung

www.turnier-der-meister.de
Die offizielle Homepage des Turnier der Meister
Copyright © CGS - Cottbuser Gesellschaft für Sportförderung mbH
Alle Rechte vorbehalten | All rights reserved

FÉDÉRATION INTERNATIONALE DE GYMNASTIQUE | DEUTSCHER TURNER-BUND
Facebook

OFFICIAL PARTNERS