44. TURNIER DER MEISTER | 21. - 24. November 2019 | Lausitz-Arena Cottbus

Facebook
2. Finaltag beim Turnier der Meister
24.11.19 | 
Drei Weltcups für die Ukraine / Medaille für Deutschland
Drei Siege für die Ukraine, zwei Weltcups für Japan und einmal Silber für Deutschland - so ging das 44. Turnier der Meister am Sonntag in Cottbus zu Ende.

Mit dem Sprung der Männer und dem Balken begann der 2. Finaltag in der ausverkauften Lausitz-Arena. Am Schwebebalken setzte sich dabei die asiatische Dominanz des diesjährigen Turniers fort. Die erst 17-jährige Japanerin Urara Ashikawa brachte ihre hochwertige Übung nahezu ohne Wackler durch und gewann verdient Gold. Die beiden deutschen Starterinnen Lisa Zimmermann und Sophie Scheder mussten jeweils einmal vom Gerät absteigen und verpassten als Sechste und Siebente das Podest.

1. Urara ASHIKAWA - 5.5 - 13.700 - JPN
2. Diana VARINSKA - 5.4 - 13.533 - UKR
3. Qi LI - 5.8 - 13.400 CHN
4. Emma NEDOV - 5.4 - 13.366 - AUS
5. Anastasiia BACHYNSKA - 5.7 - 13.300 - UKR
6. Lisa ZIMMERMANN - 5.3 - 12.433 - GER
7. Sophie SCHEDER - 5.0 - 12.300 - GER
8. Ayaka SAKAGUCHI - 5.2 - 12.000 - JPN

Den Sprung der Männer gewann "Lokalmatador" Igor Radivilov. Der Ukrainer, der in der Bundesliga für den SC Cottbus startet turnte beide Sprünge in den Stand und erhielt mit 14.849 im Mittel die Höchstwertung. Deutsche Turner hatten sich für das Sprungfinale nicht qualifiziert.

1. Igor RADIVILOV - 14.849 - UKR
2. Audrys NIN REYES - 14.754 - DOM
3. Yahor SHARAMKOU - 14.749 - BLR
4. Hidenobu YONEKURA - 14.650 - JPN
5. Wei-Sheng TSENG - 14.583 - TPE
6. Jeahwan SHIN - 14.549 - KOR
7. Jorge VEGA LOPEZ - 14.483 - GUA
8. Colin VAN WICKLEN - 13.783 - USA

Am Barren setzte sich der Olympiasieger an diesem Gerät - Oleg Verniaiev - durch. Mit 15.400 Punkten bekam der Ukrainer die gleiche Wertung wie der zweitplatzierte Hao You (China), profitierte jedoch aufgrund des geringeren D-Werts seiner Übung. Lukas Dauser aus Unterhaching verpasste das Podest als Vierter knapp. Am Ende waren es ein paar Wackler zu viel.

1. Oleg VERNIAIEV - 6.7 - 15.400 - UKR
2. Hao YOU - 6.9 - 15.400 - CHN
3. Vladislav POLIASHOV - 6.5 - 15.366 - RUS
4. Lukas DAUSER - 6.4 - 15.166 - GER
5. Petro PAKHNIUK - 5.9 - 14.766 - UKR
6. Ferhat ARICAN - 6.6 - 14.666 - TUR
7. Andrey LIKHOVITSKIY - 5.5 - 14.233 - BLR
8. Brinn BEVAN - 6.2 - 14.200 - GBR

Die einzige deutsche Medaille des diesjährigen Cottbuser Turniers gab es dank Kim Bui am Boden der Frauen. Die Tübingerin turnte eine saubere Übung und überzeugte einmal mehr mit ihrer eleganten Art der Darbietung. Das ergab am Ende Silber hinter der Ukrainerin Anastasiia Bachynska, deren dynamischer Auftritt bereits das dritte Gold für ihr Heimatland am Sonntag brachte.

1. Anastasiia BACHYNSKA - 5.1 - 13.533 - UKR
2. Kim BUI - 5.1 - 13.500 - GER
3. Lara MORI - 5.6 - 13.400 - ITA
4. Claudia FRAGAPANE - 5.7 - 13.366 - GBR
5. Marta PIHAN-KULESZA - 5.2 - 13.233 - POL
6. Tisha VOLLEMAN - 4.8 - 12.833 - NED
7. Denisa GOLGOTA - 5.2 - 12.166 - ROU
8. Angelina RADIVILOVA - 5.3 - 12.100 - UKR

Traditionell ging auch das 44. Turnier der Meister mit dem Finale am "Königsgerät" Reck zu Ende und brachte die Lausitz-Arena noch einmal zum Beben. Der Japaner Hidetaka Miyachi sorgte mit einer atemberaubenden Flugshow für den krönenden Abschluss des 2019er Weltcups und holte sich den letzten zu vergebenden Siegerpokal.

1. Hidetaka MIYACHI - 6.4 - 14.933 - JPN
2. Ilias GEORGIOU - 5.6 - 14.166 - CYP
3. Alexey ROSTOV - 6. - 14.166 - RUS
4. Colin VAN WICKLEN - 5.5 - 14.033 - USA
5. Xuwei HU - 6.3 - 12.733 CHN
6. Chenglong ZHANG - 5.7 - 12.666 - CHN
7. Randy LERU - 5.5 - 12.166 - CUB
8. Audrys NIN REYES - 4.8 - 11.866 - DOM

Weitere News

TURNIER DER MEISTER promoted by

Land Brandenburg Stadt Cottbus SCC Turnen Cottbuser Gesellschaft für Sportförderung

www.turnier-der-meister.de
Die offizielle Homepage des Turnier der Meister
Copyright © CGS - Cottbuser Gesellschaft für Sportförderung mbH
Alle Rechte vorbehalten | All rights reserved

FÉDÉRATION INTERNATIONALE DE GYMNASTIQUE | DEUTSCHER TURNER-BUND
Facebook

OFFICIAL PARTNERS